Französisch

FranzösischVon der französischen Kultur sind in Europa seit dem Mittelalter richtungweisende Impulse ausgegangen. Gotik, Absolutismus und Aufklärung, Menschenrechte und Code Napoléon, Realismus, Impressionismus, Avantgarde und Nouvelle Vague sind Beispiele dafür, in welch entscheidendem Maß Frankreich die europäische Kultur- und Geistesgeschichte geprägt hat. Große französische Schriftsteller wie Molière, Descartes, Voltaire, Rousseau, Hugo, Balzac, Flaubert und Sartre sowie viele andere haben prägend zur gemeinsamen europäischen Identität beigetragen. Von französischen Philosophen und Forschern stammen bedeutende Theorien und Erkenntnisse im Bereich der Wissenschaften; Frankreich nimmt eine wichtige Rolle in Technologie und Wirtschaft wahr. Im Unterricht können die Schüler die Ausstrahlung Frankreichs in Vergangenheit und Gegenwart nacherleben, indem sie sich mit ausgewählten Werken und Persönlichkeiten aus Literatur, Theater und Film, Wissenschaft und Philosophie, Bildender Kunst, Musik und Architektur beschäftigen. Gleichzeitig treten ihnen Spannungen unserer Zeit unmittelbar vor Augen, indem sie sich beispielsweise mit Problemen gesellschaftlicher Randgruppen, Fragen der „Einen Welt“ und Erfahrungen Frankreichs und Kanadas als Immigrationsländer auseinandersetzen.

Französisches Sprachdiplom für Hogauer Schüler.innen

Im Schuljahr 2022/2023 legten 23 Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen die DELF-Prüfung (Niveau B1) ab und erhielten in dieser Woche ihr Diplom.

Das DELF (Diplôme d’études en langue française), ein staatliches Sprachdiplom, das vom französischen Kultusministerium vergeben wird, besteht aus vier Teilprüfungen, in denen die Schüler ihre Fähigkeiten in den Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen, schriftliche Textproduktion und Sprechfertigkeit unter Beweis stellen müssen.

Das Diplom bescheinigt den Schülerinnen und Schülern sprachliche Kompetenzen, die klar definiert und international vergleichbar sind. Bei der Bewerbung um einen Studienplatz in Frankreich, bei der Suche nach Praktika und im Berufsleben kann dieses Diplom also erhebliche Vorteile bewirken.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!
OStRin Ingrid Buchbauer und StRin Susanne Neumann

Vorlesewettbewerb Französisch: Sophia Wortmann vertritt Hogau in Kempten

vorlesewettbewerb fr 2023
Am 23. Juni 2023 konnte nach dreijähriger Pause der französische Vorlesewettbewerb für die
7. Klassen, Coupe d’Allgäu, wieder stattfinden. Sophia Wortmann (7b) vertrat das Gymnasium Hohenschwangau eindrucksvoll am Hildegardis-Gymnasium in Kempten.

Den schulinternen Vorentscheid hatte Sophia für sich entschieden und durfte somit im Regionalentscheid mit 14 anderen Schülerinnen und Schülern aus dem Unter-, Ober- und Ostallgäu um den Titel lesen. Die Kandidatinnen und Kandidaten stellten dabei ihr Vorlesetalent in zwei Durchgängen unter Beweis. Zunächst trugen sie einen zu Hause vorbereiteten Text vor, um sich danach einem unbekannten Text zu stellen. Nach zwei spannenden Runden, bei denen die Schülerinnen und Schüler die Jury – bestehend aus den begleitenden Lehrkräften – durch ihre sprachlichen Fähigkeiten und ihr Präsentationstalent beeindruckten, wurde die Gewinnerin verkündet: Ada Grossmann vom BSG Memmingen überzeugte die Jury und wurde mit einem Büchergutschein belohnt. Alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten Urkunden und französische Lektüren. Der Vormittag wurde abgerundet durch ein französisches Buffet, musikalische Beiträge und einen sehr herzlichen Empfang am Hildegardis-Gymnasium. Wir bedanken uns bei Sophia für ihr Engagement und ihren tollen Vortrag.

Fachschaft Französisch

Französisches Flair in der Hogauer Aula - 60 Jahre Élysée-Vertrag

dt fr tag 2023 001dt fr tag 2023 001

Anlässlich des Jahrestags der deutsch-französischen Freundschaft (22. Januar) organisierten die Klassen 7ab, 7cd und 9c einen französischen Stand in der Aula. Alle Hogauer Schülerinnen und Schüler erfuhren mehr über die besondere Partnerschaft zwischen den beiden Ländern. Die Französischschüler teilten ihr kulinarisches und kulturelles Wissen über unser Nachbarland, erklärten die Besonderheit des deutsch-französischen Fernsehsenders Arte und stellten das Deutsch-Französische Jugendwerk vor. Das alles wurde abgerundet durch ein vielfältiges Buffet aus selbst gebackenen Éclairs, Madeleines und Tarte au chocolat. Vive l’amitié franco-allemande!

dt fr tag 2023 001dt fr tag 2023 001

Ingrid Buchbauer, Astrid Richter & Susanne Neumann

Theater Kempten zu Gast am Gymnasium Hohenschwangau

Am Dienstag, den 14. Februar 2023, war der Schauspieler Roman Just vom Theater Kempten mit dem Klassenzimmerstück SIMPEL zu Gast am Gymnasium Hohenschwangau. Das Stück basiert auf dem französischen Jugendroman von Marie-Aude Murail und erzählt die Geschichte von Barnabé, genannt „Simpel“. Der 22-jährige ist auf dem geistigen Stand eines Dreijährigen. 

In der Bearbeitung von Matthias Günther und der Inszenierung von Lisa Wildmann wird die Geschichte über Anderssein und Behinderung aus der Perspektive von Simpels Bruder, Colbert, erzählt. Der Bruder versucht dabei sein eignes Leben und das von Simpel unter einen Hut zu bringen. Leichter gesagt als getan.

Eine ganze Stunde lang fesselt Roman Just mit seinem energievollen Spiel die Aufmerksamkeit der 10., 11. und 12. Klässler, die im gleichen Alter wie Colbert sind. Der Schauspieler springt lebhaft zwischen den Reihen umher, benutzt eine Schulbank als Bett oder hangelt sich auf den Fensterbänken durchs Zimmer. Er benutzt das Waschbecken und zeigt vorne auf der Tafel die Kritzeleien, die sein Bruder in das Schulheft seiner Mitschülerin gemalt hat. Das Klassenzimmer wird dadurch zur Bühne.  

SIMPEL ist mit Witz und Liebe geschrieben und zeigt, dass mit Courage und Zusammenhalt auch scheinbar Unmögliches gelingen kann. Wir bedanken uns herzlich bei Roman Just, Milena Kimmel und dem Theater Kempten für die Möglichkeit, Theater hautnah und an einem ungewöhnlichen Spielort, dem Klassenzimmer, erleben zu dürfen. Eine neue und einmalige Erfahrung für uns alle.  

Susanne Neumann 

Französisches Frühstück in Hogau

franz fruehstueck

Ihr erstes Jahr Französisch haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6ab super gemeistert und dabei viel über Sprache und Kultur unseres Nachbarlandes gelernt. Somit hatten wir uns ein echtes französisches Frühstück redlich verdient. Croissants und Baguette waren bekannt. Neu war, dass unsere französischen Nachbarn keine Wurst- oder Käsebrote in der Früh essen, sondern ein süßes Frühstück mit Brioche und Marmelade präferieren. Nach französischem Vorbild wurde der Kakao in eine Schale gefüllt, um das Croissant oder Brioche darin einzutauchen. Eine köstliche Entdeckung und ein schöner Schuljahresabschluss vor den Sommerferien.

Bonnes vacances !

Tag der deutsch-französischen Freundschaft - 22. Januar

de fr tag 2022 002

Anlässlich des Tages der deutsch-französischen Freundschaft hat die Klasse 7cd eine kleine Ausstellung dazu entworfen. Mithilfe eines eigens erstellten Quiz konnten die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums in der Pause ihr Wissen zu diesem Land und seiner Geschichte unter Beweis stellen. Zur Belohnung gab es Pain au chocolat, Croissants und Madeleines.

de fr tag 2022 001

DELF scolaire 2020

20200915 DELF

Folgende Schülerinnen und Schüler haben dieses Jahr die DELF-Prüfung (Niveau B1) erfolgreich abgelegt:

Hinten von links: Miriam Reich, Franziska Köpf, Adela Fejesova, Anna Nöß, Samira Hutner, Carmen Weibel, Luzia Colberg, Lena Paulsteiner, Anastasiia Iakovleva, Alina Becht, Laura Wörle

Vorne von links: Jenny Zhang, Jiyoun Seo, Leopold Weiß, Leonie Lenz, Melissa Landerer, Lena Hößle
Es fehlt: Anna Birk

Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung!

OStRin Ingrid Buchbauer und StRin Carina Baumann

Vive l’échange avec Mongazon!

  • 20191011_Auf_dem_Schulgelände_1_Ankunft
  • 20191012_Abtei_Fontevraud
  • 20191014_Schloss_in_Angers_Innenhof

„Morgenstund hat Gold im Mund!“ Aus diesem Grund machten sich am Freitag, 11. Oktober 2019 bereits im Morgengrauen 23 Schüler/innen der 9. und 10. Klasse begleitet von I. Buchbauer und B. Graf auf den Weg ins 1100 Kilometer entfernte Angers, um dort als erste Schülergruppe Ho’gaus im Rahmen des Austauschs mit der Institution Mongazon während einer Woche nicht nur das Schul- sondern auch das Familienleben der französischen Austauschpartner zu teilen.

Bereits im Mai 2019 hatten wir eine kleine Schülergruppe aus Angers bei uns zu Gast, und so war für einige Schüler die Wiedersehensfreude groß, als sie am späten Nachmittag von ihren Partnern begrüßt wurden. Mindestens ebenso groß war vermutlich die Spannung bei denjenigen, die ihrem Austauschpartner zum ersten Mal begegneten. Aber alle blickten der Woche, die vor ihnen lag, voller Erwartung entgegen.

Und die Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Ein abwechslungsreiches Programm ließ die Tage wie im Flug vergehen. Kultur und Kurioses, Sport und Shopping – alles kam zu seinem Recht und wurde mit Interesse und Begeisterung aufgenommen.

Weiterlesen ...