Medienkompetenz und Social Media


Chancen und Risiken erkennen

Mit dieser Zielsetzung fanden auf eine Initiative des Elternbeirats hin am Gymnasium Hohenschwangau zwei sehr gelungene Informationsveranstaltungen für Schüler und Eltern statt. In Zusammenarbeit mit der Hanns-Seidel Stiftung konnte der Referent Herr Matthias J. Lange engagiert werden, der in diesem Zusammenhang auch als Berater des Kultusministeriums tätig ist. Unter dem Motto "Gefahr erkannt, Gefahr gebannt - der richtige Umgang mit dem Smartphone" sensibilisierte Herr Lange die Schüler der 6. Jahrgangstufe gegenüber zu sorglosem Umgang mit ihren Daten und sozialen Netzwerken. Herr Lange schaffte es dabei wunderbar sich auf die Lebenswelt der Schüler einzustellen und sie nicht nur zu belehren. An zahlreichen Wortmeldungen und interessierten Fragen konnten man erkennen, dass die Schüler sich der Bedeutung der Chancen und Risiken sehr wohl bewusst sind.  Am Abend wurde das Thema „Videospiele: neue Leitkultur oder Fluch der Familien?“ aufgegriffen, bei dem gerade für Jungen auch ein Suchtpotential vorhanden ist. Herr Lange zeigte hier sehr gut die Entwicklung und Faszination dieser Spiele auf und blickte auch selbst mit Sorge auf die nächste Generation der Videospiele, die sogenannten VR (virtual reality) Spiele. Hier tauchen die Spieler mit Hilfe einer 3d-Brille komplett in das Spieleset ein und das Spiel wird zur Realität. Die Frage, wie kann man Kinder bzw. Schüler auf eine sinnvolle Nutzung vorbereiten, wird Eltern und Lehrer in den nächsten Jahren sicher beschäftigen.

Christian Kiesewetter (3/2018)

Copyright 2011 Medienkompetenz und Social Media. Gymnasium mit Internat Hohenschwangau
Joomla Templates by Wordpress themes free