click site web link can i use antminer for litecoin

http://digitalfox.se read this

Liebe - Sehnsucht - Lust - Frust und 1000 Fragen

Ein Workshop für Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe

So nennen die beiden Sozialpädagoginnen vom Gesundheitsamt Marktoberdorf, Frau Mayr-Gröger und Frau Schunk, ihre beiden halbtägigen Workshops zum Thema Sexualerziehung und HIV/AIDS. Gleich in der zweiten Woche nach den Weihnachtsferien im Januar 2007 kamen sie an zwei Vormittagen nach Hohenschwangau, um mit 20 Neuntklässlern an diesen Themen zu arbeiten.
Der Zeitpunkt war günstig, denn sowohl im Biologieunterricht als auch im evangelischen Religionsunterricht stehen diese Themen im Lehrplan. Leider konnten wir zu dem Workshop nicht alle Schüler/-innen der 9. Jahrgangsstufe einladen, da Gruppen über 20 Mitglieder dem Ziel des Workshops nicht förderlich sind.

Für die Mädchen und Jungen war es nach ihren eigenen Aussagen interessant und abwechslungsreich, an den Themen in einem anderen Rahmen und mit anderen Personen als sonst in der Schule zu arbeiten. Mädchen und Jungen arbeiteten einen großen Teil der Zeit auch in getrennten Gruppen, was sich für Mitteilungs-und Kommunikationsbereitschaft als günstig erwies, zumal auch keine Lehrkraft anwesend war. Es ging ja um viel mehr als bloße Wissensvermittlung. In der Zielsetzung des Konzepts, das die beiden Sozialpädagoginnen ausgearbeitet haben, steht ausdrücklich die Förderung der "Sprachfähigkeit über Gefühle und Sexualität". Dies scheint nach den Rückmeldungen der Schüler/-innen gut gelungen zu sein. Hier hatten auch ihre persönlichen Fragen und Anliegen Platz, die zur besseren Orientierung der Referentinnen mittels eines anonymen Fragebogens im Vorfeld abgefragt worden waren.

Dank des sorgfältig vorbereiteten Konzepts, der anschaulichen Materialien und Medien zum Thema und des guten Drahts, den beide Referentinnen zu den Schülerinnen und Schülern fanden, haben die Mädchen und Jungen diesen Workshop mit großem Gewinn besucht.
Hier einige Aussagen, die -anonym - rückgemeldet wurden:

"Tolles Angebot, sollte wiederholt werden, da informativ, lustig und entspannt."

"Ich finde, die Mädels (= die beiden Referentinnen) haben das really gut gemacht. Man konnte wirklich intime Fragen stellen, ohne dass man Angst hatte, ausgelacht zu werden. Die Frauen sind gut auf Fragen eingegangen. Außerdem haben sie gute Fachkompetenz."

"Der Workshop war sehr aufschlussreich."

"Ich (was mich sehr wundert) hab noch nicht alles gewusst, was wir machten."

"Durch diese beiden Tage habe ich viel gelernt und hilfreiche Tipps bekommen.... alle haben ziemlich offen über das Thema geredet."

"Ich fand's voll cool."

"Was man meiner Meinung nach verbessern kann, ist, dass man Jungs und Mädels nicht trennt! Ich habe dadurch auch ein bisschen was erfahren, was ich davor nicht SO genau wusste. Was ich sehr gut fand, ist, dass man die ganzen Materialien zum Anschauen hatte."

Dem bleibt nur hinzuzufügen: vielen Dank, Frau Mayr-Gröger und Frau Schunk, und, wie Sie sehen, müssen Sie mit weiteren Einladungen nach Hohenschwangau rechnen.

(Sabine Thilemann)

Copyright 2011 Liebe - Sehnsucht - Lust - Frust und 1000 Fragen. Gymnasium mit Internat Hohenschwangau
Joomla Templates by Wordpress themes free