f2pool mining download

genesis mining autotrader

Bergwiesenpflege im Unterricht


Hohenschwangauer Gymnasiasten arbeiten mit Rechen, Gabeln und Planen

Spannend wurde es für die Lehrer des Gymnasiums Hohenschwangau, zwei Mütter und die Betreuer vom Pfrontener Forum, als sie mit 29 Fünftklässlern zum „Wurmbichl“ bei Pfronten aufbrachen um das Heu auf mehr als einem Hektar z.T. schwieriger Bergwiese zum Abtransport herzurichten. Während im befahrbaren Bereich nur mit Rechen und Gabeln „Maden“ gebildet werden mussten, konnte das Heu im steileren Teil nur auf Planen geladen und nach unten gezogen werden.

Viel Spaß hatten die fleißigen Schüler, wenn sie im letzten Steilstück wie mit Schlitten auf dem Heu mitfahren konnten (s. Foto).

Bei einer deftigen Brotzeit mit Heu-Limo und Produkten aus der Direktvermarktung erfuhren die Schüler nebenbei Zusammenhänge zwischen Bergwiesenpflege, Artenvielfalt und Tourismus.

Am Ende waren die Schüler müde, aber trotz Blasen und kleiner Blessuren begeistert und beeindruckt. Nun können sie die Leistung der Bauern besser einschätzen, die mit deutlich weniger Personal diese schwierige und anstrengende Arbeit auf sich nehmen.

A.Haf

Fotos von der Arbeit am "Wurmbichl":

  • wurmbichl_2017 (1)
  • wurmbichl_2017 (2)
  • wurmbichl_2017 (3)
Copyright 2011 Bergwiesenpflege im Unterricht. Gymnasium mit Internat Hohenschwangau
Joomla Templates by Wordpress themes free